Die Wüste erhebt sich

 

AMANI - Rebellin des Sandes von Alwyn Hamilton
©cbt Verlag

 

Titel: Amani – Rebellin des Sandes

Autor: Alwyn Hamilton

Verlag: cbt Verlag

Seiten: 350 Seiten

Genre: Fantasy

 

 

Inhalt:

Amani hat nur ein Ziel vor Augen. Sie möchte so schnell wie möglich aus Dustwalk verschwinden, bevor ihr Onkel sie verheiraten kann. Da sie eine gute Schützin ist, nimmt sie als Junge verkleidet an einem Schießwettbewerb teil. Mit der Siegerprämie will sie in die Hauptstadt Izman aufbrechen und dort ihre Tante finden, von der ihre Mutter ihr immer erzählt hat. Doch ihr Plan geht nicht auf. Es kommt bei dem Wettbewerb zu einem Zwischenfall, der Amani zur Flucht zwingt. Mit Hilfe des mysteriösen Jin macht sie sich auf eine abenteuerliche Reise durch Miraji und landet Hals über Kopf in der Rebellion gegen den Sultan.

Cover:

Die Gestaltung des Covers gefällt mir äußerst gut. Der Titel bildet mit seiner erhabenen, goldenen Schrift und dem verschlungenen A einen richtigen Blickfang. Außerdem wird mit der Wüste im Hintergrund ein toller Bezug zum Setting geschaffen.

Meinung:

Der Einstieg in die Geschichte fällt sehr leicht. Man wird direkt in die Handlung geworfen und lernt Amani und ihr Leben kennen. Der Schreibstil ist flüssig, atmosphärisch und detailverliebt. Man hat oft das Gefühl, selbst in der Wüste zu stehen und den Wind zu spüren. Die Autorin schafft es, das Setting und die Figuren lebendig werden zu lassen. Mir gefällt es, dass viele orientalische Sagen und magische Kreaturen mit in die Geschichte eingebunden sind. Der Spannungsbogen baut sich kontinuierlich auf und gipfelt in einem grandiosen Finale. Leider gibt es zwischendurch einige Durchhänger und die Handlung plätschert ziemlich dahin. Mich hat auch die Vielzahl an orientalischen Namen etwas erschlagen und ich kam teilweise mit den Figuren und Orten durcheinander. Hier hätte ich eine Karte und ein Namensverzeichnis hilfreich gefunden.

Amani ist eine sehr starke und abenteuerlustige Protagonistin. Durch die Erzählungen ihrer Mutter träumt sie von einem besseren und aufregenderen Leben in der Hauptstadt des Reiches. Ich finde es schön, dass sie keine typische 0815-Heldin ist, die keine Schwächen haben darf. Sie ist mutig und stellt sich jeder Herausforderung, aber sie hat auch Momente, in denen sie verunsichert ist und zögert.

Jin hat mich von der ersten Seite an überzeugt. Er zeichnet sich durch seine ruhige und gelassene Art aus. Außerdem mag ich seine kleinen Sticheleien Amani gegenüber. Beide bilden ein tolles Gespann und ich habe es wirklich genossen, die beiden bei ihren Abenteuern zu begleiten.

Die Nebenfiguren tragen die Handlung zu einem großen Teil mit. Jedoch sind sie nicht so detailliert ausgearbeitet, wie die beiden Hauptprotagonisten. Ich finde es etwas schade, dass die Autorin hier nicht ein wenig mehr Arbeit reingesteckt hat, denn so bleiben viele Charaktere nicht lange im Gedächtnis. Sie wirken blass und austauschbar.

Fazit:

„Amani – Rebellin des Sandes“ bildet einen gelungenen Auftakt der „Rebel of the Sands“ Trilogie. Das Buch überzeugt mit seinem gut durchdachten Plot und den tollen Protagonisten. Leider hat die Handlung einige Längen und ich hätte mir etwas stärker ausgearbeitete Nebencharaktere gewünscht, da sie für die Geschichte sehr wichtig sind. Insgesamt vergebe ich gute 4 Ananas.ananas4

2 Gedanken zu “Die Wüste erhebt sich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s