[Blogtour] Bloody Weekend + Gewinnspiel

Hallo ihr Lieben!

Willkommen zum letzten Tag unserer Blogtour zu „Bloody Weekend“ von M.A. Bennett. Im Laufe der Woche haben wir viele interessante Aspekte rund um das Buch und die Figuren kennengelernt. Heute neigt sich unsere Jagd dem Ende entgegen.

NEU_BloodyWeekend_Banner_lang

Als mir das Buch auf der Frankfurter Buchmesse vorgestellt wurde, war ich schon hin und weg! Nach der Lektüre bin ich jetzt ein noch größerer Fan von M.A. Bennett und „Bloody Weekend“. Ich freue mich darauf, euch nun die 10 ultimativsten Gründe zu präsentieren, wieso ihr im Februar um dieses Buch nicht herumkommt!

1. Gestaltung

Schon allein das Cover ist ein Grund zum Kauf! Der Hirsch, das Wappentier von St. Aidan, dominiert die komplette Buchgestaltung. Mit seinen metallischen Reflexen macht er aus dem Buch einen richtigen Hingucker!

2. Botschaft

Ich finde es immer wieder schön, wenn Bücher nicht nur unterhalten, sondern auch dem Leser eine Botschaft vermitteln. Gerade Themen wie Mobbing und Ausgrenzung sind heutzutage sehr präsent und leider Teil unseres Alltags. Greer muss das am eigenen Leib erfahren. Als Stipendiatin ist ihr Start an der Schule äußerst schwer. Sie gehört nicht der Oberschicht an, sie trägt nicht die teuersten Designerklamotten und sie redet nicht gehoben genug. „Bloody Weekend“ zeigt wie wichtig es ist, dass man sich selbst treu bleibt und auch andere so akzeptiert, wie sie sind. Man sollte sich niemals verbiegen müssen, um anderen zu gefallen.

3. Plot

„Bloody Weekend“ überrascht mit seinen unerwarteten und grandiosen Plottwists. Man weiß während der gesamten Handlung gar nicht in welche Richtung sich der Plot entwickeln wird oder welche Figuren alle ein falsches Spiel spielen. Es gab viele Momente, die mich überrascht, schockiert oder emotional richtig mitgenommen haben.

4. Setting

St. Aidan ist ein wundervolles Setting. Zuerst dachte ich, dass ich mal wieder ein Buch mit einem 0815 Internat lesen würde. Doch die Schule und auch der Landsitz Longcross Hall sind einfach einmalig. Alles versprüht einen typisch britischen und urigen Charme. Manchmal hatte ich das Gefühl in einem Harry Potter oder Jane Austen Roman gelandet zu sein.

5. Figuren

M.A. Bennett hat sich wirklich sehr viele Gedanken bei der Ausarbeitung ihrer Figuren gemacht. Es gibt eine Menge Charaktere, die bis zum Ende hin sehr undurchsichtig bleiben und für den ein oder anderen Überraschungsmoment sorgen!

6. Schreibstil

Der Schreibstil hat mich ab der ersten Seite gefesselt. Greer erzählt dem Leser rückblickend ihre Geschichte. Sie überrascht mit ihrer direkten Art und gleich zu Beginn mit ihrer Offenbarung eine Mörderin zu sein. Damit steigert sich die Spannung sehr schnell, da man einfach nur wissen möchte, was geschehen ist. Ebenfalls mag ich Greers Anspielungen auf viele Filme, die zur Beschreibung unterschiedlichster Szenen genutzt werden. So vergleicht sie z.B. ihre Ankunft an St. Aidan mit Harry Potter – ein besonderes Goodie für jeden Filmnerd ;)

7. Kitsch ade!

Oh ja, auch „Bloody Weekend“ kommt nicht ohne die obligatorische Liebesgeschichte aus. Aber! Endlich steht das Liebesgeplänkel mal nicht im Vordergrund und die Protagonisten führen sich auch nicht wie liebestolle Hormonbomben auf zwei Beinen auf. Ich finde, die Autorin hat in diesem Fall sehr gut die Balance gefunden und das Hauptaugenmerk auf die Thrillerelemente und den Nervenkitzel gelegt.

8. Emotionen

Wie schon beim Plot erwähnt, konnte ich von der ersten bis zur letzten Seite mitfiebern. M.A. Bennett hat mich auf eine wahre Achterbahnfahrt der Gefühle mitgenommen. Ich habe mit Greer gebangt, gelacht und gezittert. Es passiert selten, dass ich emotional so tief in ein Buch eintauchen kann.

9. Zielgruppe

Ein großer Pluspunkt ist für mich, dass „Bloody Weekend“ einfach eine Vielzahl von Lesern anspricht. Es ist meiner Meinung nach ein Potpourri aus einigen Genres und nicht nur ein typisches Jugendbuch. Durch die authentischen Figuren und den abwechslungsreichen Plot spricht es definitiv auch ältere Leser an.

10. To be continued…

Kürzlich hat M.A. Bennett bestätigt, dass es einen Folgeband geben wird! Eventuell steht uns da eine grandiose Reihe bevor, die man einfach gelesen haben muss.

Gewinnspiel

Wenn ihr die Woche über aufmerksam die Beiträge unserer Jagdgesellschaft gelesen habt, dann sind euch garantiert einige Buchstaben besonders ins Auge gesprungen. Auch bei mir hat sich ein besonderer Buchstabe versteckt. Zusammen ergeben sie das Lösungswort für unser Gewinnspiel. Schaut sie euch mal in alle Richtungen ganz genau an.

Sendet das Lösungswort bitte direkt an Lisa Reuter vom Arena Verlag (lisa-marie.reuter@arena-verlag.de), um eins von zwei Exemplaren „Bloody Weekend“ zu gewinnen. Das Gewinnspiel endet am 12.02.2018. Die Gewinner werden direkt vom Verlag am 13.02.2018 benachrichtigt. Viel Glück!

Falls ihr einen Beitrag verpasst habt, findet ihr hier nochmals alle Stationen der Blogtour.

NEU_BloodyWeekend_Banner_kompakt

Jagdgesellschaft

Rainbookworld

Book Angel

Nessis Bücherregal

stars, stripes and books

Chaoskingdom

Listen to Lenni

Pineapples BookNook

 

 

 

4 Gedanken zu “[Blogtour] Bloody Weekend + Gewinnspiel

  1. Hallo, guten morgen,
    ja, das Cover ist genail. Wie ich schon mal erwähnt habe, erinnert mich das an Jägermeister :-D.
    So mir hat die Blogtour viel Spaß gemachtu nd nun schicke ich das Lösungswort ein. Hab erst mal ein wenig gerätselt :-).
    Beste Grüße
    Anja vom kleinen Bücherzimmer

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s