Montagsfrage – KW37/2018

Guten Morgen ihr Lieben!

Ich hoffe, ihr hattet alle ein wundervolles Lesewochenende und könnt nun voller Elan in die neue Woche starten ;) Heute gibt es bei Antonia von „Lauter&Leise“ eine besonders interessante Montagsfrage. Vorhang auf für die Frage des Tages!

Unbenannt

Ist Hörbuch-Hören für dich mit „klassischem“ Lesen gleichzusetzen? Oder ist beides für dich grundverschieden?

Nun im Grunde vermitteln beide Wege generell betrachtet den Inhalt eines Buches. Daher wären sie also unter diesem Gesichtspunkt gleichzusetzen. Dennoch ist für mich das Bucherlebnis an sich grundverschieden.

Wenn ich ein Buch selbst lese, dann tauche ich extrem tief in die Story ein, forme die Figuren nach meinen Vorstellungen und entdecke die Geschichte in meinem Tempo. Bei einem Hörbuch bekomme ich vom Sprecher, wie bei einem Film, seine Version des Buches vorgesetzt. Das mag ich nicht immer, weil mir oft die Umsetzung des Stoffs und die Darstellung der Charaktere nicht gefällt. Besonders extrem ist es mir damals bei Harry Potter aufgefallen. Vor vielen Jahren habe ich mir „Harry Potter und der Feuerkelch“ als Hörbuch in der Bibliothek ausgeliehen. Das war mein erster Kontakt mit den Harry Potter Büchern und ich war wirklich sehr enttäuscht. Rufus Beck konnte mich so gar nicht überzeugen und es hat danach sehr lange gedauert, bis ich mich an die normalen Bücher herangetraut habe.

Ich glaube, dass Hörbücher immer dann gut funktionieren, wenn der Autor sein Werk selbst liest. Niemand weiß besser, wie ein Buch und dessen Inhalt transportiert werden soll, als der Schreiber selbst. Generell möchte ich also nicht alle Hörbücher verteufeln. Es gibt viele gelungenen Hörbücher! Bürger Lars Dietrich hat bei „Die Haferhorde“ einen tollen Job gemacht und mich den Hörbüchern wieder etwas nähergebracht.

Trotzdem werde ich immer lieber zum normalen Buch greifen, weil ich allein und ohne Vorgaben die Welt zwischen den Buchdeckeln entdecken möchte.

Wie steht ihr zu dem Thema? Hörbuch – jay or nay?

Habt eine tolle Woche :)

Eure Kathi

Advertisements

9 Gedanken zu “Montagsfrage – KW37/2018

  1. Ich würde Dir beim Sprechen nicht unbedingt zustimmen – nicht jeder Autor hat auch eine Sprecherstimme bzw. ist ein guter Vorleser. Sobald auch nur der Hauch eines Dialekts mit im Spiel ist, könnte es schwierig werden. :-) Aber im Gegensatz dazu mochte ich Rufus Beck wiederum sehr – allerdings hatte ich die Bücher immer schon gelesen, wenn ich mir die Geschichte von ihm vorlesen ließ.

    Mein Beitrag: https://wp.me/pQdjf-5je

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Kathi,
    ich stimme dir voll und ganz zu. Ich mag Hörbücher sehr gerne, wenn sie gut gelesen werden. Der falsche Sprecher kann ein Buch dann ganz schnell kaputt machen.
    Ich habe eine Zeitlang die Throne of Glass Bücher als englische Hörbücher gehört, nachdem ich die Bücher auch schon gelesen hatte und fand die Umsetzung da richtig, richtig toll. Die Sprecherin liest mit einer unglaublichen Ruhe und verleiht jeder Figur eine wundervolle eigene Stimme.
    Ich persönlich habe witzigerweise mit manchen Bloggern ein Problem, wenn sie sagen, dass sie ein Hörbuch durchgelesen haben. Hörbuch und lesen passt für mich einfach nicht zusammen und ich sehe das gerade auf IG so oft! Da werde ich kirre :D
    Alles Liebe,
    Janika

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Janika,

      ja ein Hörbuch gelesen zu haben, passt wirklich nicht so recht XD Es hängt wirklich immer mit dem Sprecher zusammen. Also Hape Kerkeling oder Jürgen von der Lippe kann ich ewig zuhören, weil man auch ihre Stimmen kennt. Aber manchmal passt es einfach nicht so gut, wie ein Sprecher dem Text und somit Buch seinen Stempel aufdruckt.

      Ich genieße lieber mein Buch aufm Sofa mit einer Tasse Kakao und lasse meine Fantasie die Arbeit machen :)

      Liebe Grüße
      Kathi

      Gefällt 1 Person

  3. Huhu!

    Ach, wie schade, ich habe Rufus Beck damals total geliebt! Aber es ist ja alles Geschmacksache, es gibt auch Sprecher, denen ich absolut nicht zuhören kann, weil mich ihre Stimme überhaupt nicht anspricht.

    Ich bin aus gesundheitlichen Gründen oft „gezwungen“, auf Hörbücher auszuweichen, aber inzwischen empfinde ich das gar nicht mehr als Einschränkung.

    Bei Interesse findest du meinen Beitrag [ HIER ]

    LG,
    Mikka

    Gefällt 1 Person

    1. Juhu Mikka,

      ja ich bin mit ihm nicht wirklich warm geworden… Ich kann mich noch dran erinnern, wie mir seine Stimme für Hermine so gar nicht gefallen hat! Dennoch gibt es auch tolle Sprecher, aber ich gehöre einfach zur Fraktion lesen :)

      Natürlich ist es toll, dass man trotzdem die Möglichkeit hat, Bücher auch zu hören, wenn man wie du gesundheitlich dazu „gezwungen“ wirst. Denn schließlich sollte jeder in der Lage sein, jedes Buch genießen zu können.

      LG Kathi

      Gefällt mir

  4. Kathi,

    du Montagsfrage-Junkie, nein, Spaß, ich mach auch bald wieder mit.
    Die frage ist echt gut. Ich bin ehrlich, ich habe noch nie ein Hörbuch gehört. Warum? Ich würde genug Ablenkung haben und nur die Hälfte mitbekommen, beim normalen Lesen ist das schon schwieriger. Mir geht es wie dir, man list sich dann richtig rein in die Welt, die Protas, alles.#

    Liebe Grüße
    Tina

    Gefällt 1 Person

  5. Sei gegrüßt Kathi!

    Ich halte Hörbücher und Bücher auch für zwei verschiedene Dinge, was das Erleben anbelangt. Beim Hören kann ich einfach nicht so abtauchen wie beim Lesen, das finde ich schade. Ich kann die Geschichte also weder richtig genießen, noch sie gebührend würdigen. Daher höre ich eigentlich kaum Hörbücher, lesen ist mir lieber.

    Montagsfrage: Hörbuch = klassisches Buch? || Mein Senf für die Welt

    Liebe Grüße
    Marina

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s