Andreas Kroll – Die Botschafter

9783753420240

Titel: Die Botschafter

Autor: Andreas Kroll

Seiten: 386 Seiten (eBook)

Verlag: Books on Demand

Genre: Fantasy

Inhalt:

Geflügelte Schlangen und furchteinflößende Echsen sorgen im Reich der Menschen für Angst und Schrecken. Auch die Zwerge und Alben wurden von diesen Monstern schon angegriffen. Auf einer Konferenz beschließen die Völker, die Riesen um Hilfe im Kampf gegen die Echsen zu bitten. Dafür werden drei Botschafter – der Mensch Heinrich, die Albin Ketlin und der Zwerg Gillim – ausgesandt, um die Riesen als Verbündete zu gewinnen. Doch die Reise ist beschwerlich und der alte Hass zwischen den Völkern macht die Mission nicht weniger einfach.

Cover:

Das Cover von „Die Botschafter“ könnte nicht passender sein. Das leuchtend gelbe Echsenauge ist ein richtiger Blickfang und stellt einen hervorragenden Bezug zur Handlung her. Man sieht auf den ersten Blick, dass man ein Fantasybuch in den Händen hält.

Meinung:

Ich habe mich sehr gefreut, als mich Andreas Kroll anschrieb und fragte, ob ich seinen High Fantasy Roman „Die Botschafter“ lesen und rezensieren möchte. Nach der Leseprobe war ich richtig neugierig auf die Story und sagte zu.

In „Die Botschafter“ begleiten wir Heinrich, Ketlin und Gillim auf einer sehr gefährlichen Reise. Die drei Hauptfiguren könnten nicht unterschiedlicher sein und begegnen sich zu Beginn eher mit Misstrauen und Ablehnung. Doch im Laufe ihres Abenteuers wachsen sie zu einer starken Einheit zusammen. Andreas Kroll hat sehr viel Liebe ins Detail bei der Ausarbeitung seiner Charaktere gesteckt. Schon nach wenigen Kapiteln sind mir die drei Botschafter sehr ans Herz gewachsen. Besonders konnte der Zwerg Gillim mein Leserherz im Sturm erobern.

Auch der Schreibstil des Autors begeisterte mich. Andreas Kroll schreibt sehr flüssig, leicht verständlich und wirklich spannend. Durch die wechselnden Erzählperspektiven wird nicht nur der Spannungsbogen verstärkt, man erlangt zusätzlich noch einen guten Einblick in die Gedanken und Gefühlswelt der Figuren. Manchmal hätte ich mir jedoch eine Anmerkung gewünscht, welcher Protagonist gerade im Fokus des Kapitels steht, denn es war nicht immer auf den ersten Blick ersichtlich. Nach der Hälfte des Buches wandelt sich die Storyline ein wenig. Die Mission der Botschafter rückt in den Hintergrund und die Handlung wird zunehmend politischer. Machtspielchen und Intrigen am Königshof der Menschen bilden nun vielmehr das zentrale Thema der Geschichte und das machte es für mich etwas langatmig. Ich hätte mir einen durchgehenden Fokus auf die drei Botschafter gewünscht.

Ein Erscheinungstermin für den zweiten Band der Reihe steht noch nicht fest.

Fazit:

Andreas Kroll hat mich mit „Die Botschafter“ auf eine spannende Lesereise mitgenommen. Das Worldbuilding und die Charaktere konnten mich ab der ersten Seite begeistern und ich freue mich schon auf weitere Abenteuer von Heinrich, Ketlin und Gillim. Trotz einiger kleiner Kritikpunkte kann ich „Die Botschafter“ jedem High Fantasy Fan nur empfehlen und vergebe verdiente 4 Ananas.

ananas4

Vielen Dank an Andreas Kroll für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s